Endlich ist Sie unsere…..

Heute können wir den Tag durchschrauben, Abends soll dann endlich endgültig der Vertrag unterschrieben und die Restsumme bezahlt werden. Stephie muss sich heute an das Vorschiff machen, noch eine Nacht und wir müßen unser Apartment räumen, da man immer maximal 4 Nächte bleiben darf, danach wollen wir an Bord übernachten.

Also zieht Sie mit Ihren Waffen ins Vorschiff, vorher rückt Sie noch der Toilette und Umgebung mit Putzmitteln zur Laibe, sieht hinterher wieder wie neu aus.

Ich fange an die Schläuche und Leitungen zu verlegen, als erstes die Kabel für 230V, dann den Kabelbaum für die Heizungsbedienung. Danach  der Warmluftschlauch, vorher aber das Heizagregat rein, damit ich den Anschluss habe. Und große Löcher schneiden (für den Schlauch) bevor der Vertrag unterschrieben ist, geht auch nicht, also mal die Bilge auf und schauen wie ich mit dem Wasser weiter komme. Die Pumpe setze ich unter die Bodenbretter, dafür erstmal ein Podest einschrauben, Pumpe setzen, Rohre anschließen.

Im Internet haben wir einen schönen Stilechten Hahn gefunden, der soll bei der Spüle eingebaut werden, den alten hatte ich schon Dienstag ausgebaut, damit Stephie besser die Arbeitsplatte schleifen und Ölen konnte. Für den Hahn muss ich ein größeres Loch Bohren, danach den Hahn einschrauben, die flexiblen Anschlussleitungen mit Quick Schnellanschlüssen für die PE-Leitung vorrichten und am Hahn einschrauben, die Leitung von der Pumpe zum Wasserhahn und zum Boiler legen (den wollte ich im Motorraum hinter den Motor setzen, passt gerade, dazu später).

Tja, dann war auch dieser Tag vorbei, ein letztes mal Richtung Apartment, essen, dann zu Tomas und Lasse, letzte Verhandlungen. Verhandlungen weil der Motor nicht unserer Vereinbarung entsprach, der neue Krümmer kostet 450,-€ zzgl. ein und ausbau, die Gefahr das Bolzen abreißen, wenn man den vergammelten Krümmer löst (sehr real, weil schon öfters passiert) dann muß nämlich der Motor raus und die abgerissen Bolzen ausgebohrt und das Gewinde nachgeschnitten werden, alles möglich, aber Zeitintensiv.  Auch darüber wurden wir uns einig, der Vertrag geändert und von allen Unterschrieben, die Restsumme gezahlt, und nun war Mirella wirklich unser!!!!

Ein letztes schlafen im Apartment mit Frühstück auf der viel gelobten Terrasse, dann Apartment räumen und reinigen, die nächsten Mieter stehen schon Wortwörtlich vor der Tür.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.